Bedarfsanalyse

Bildungsbedarf konkretisieren - Zielen des Bildungsprojekts festlegen

Längst sind Sie sich dem Wettbewerbsvorteil "Wissen" bewusst und stufen gezielte Informationsweiterleitung und Wissensmanagement als strategische Notwendigkeit ein. Sie können es sich nicht leisten, z.B. durch das Ausscheiden eines Mitarbeiters personenbezogenes Wissen zu verlieren, weshalb Informationen bzw. Wissen rasch aktualisiert, verbreitet und mit Hilfe medialer Wissensträger zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung gestellt werden muss.
 

Der erste Schritte auf dem Weg zu Ihrem Bildungsangebot verschafft Klarheit zu folgenden Punkten
  • Welche Problemstellung liegt vor?
  • Was soll mit dem Bildungsangebot erreicht werden?
  • Wer soll an dem Projekt beteiligt werden?
  • Welche Interessen und Ziele vertreten die zu Beteiligenden?
  • Welche Zeithorizonte werden anvisiert?
 

Methodeneinsatz - Marktanalyse, Interviews, Fragebogen, Workshops

... um folgende Punkte zu beleuchten
  • Qualifizierungsbedarf der Zielgruppe
  • Interessensgruppen
  • Organisatorischer und institutioneller Kontexte
  • Interne und externe Rahmenbedingungen
  • Vorhandene technische Ausstattung / IT Infrastruktur
  • Termin-/Budgetplanung